Reisebericht Thailand

02.03.2012

Ferien von Klaerli Reiner und Edith Widmer
20. Januar 2012 bis 02. Maerz 2012

Heute abend (20.01.2012) treffen unsere Mami's auf Koh Samui ein. Sie werden 6 Wochen bei uns an der Waerme bleiben. Im Internet haben wir gesehen, dass die Maschine aus Zuerich bereits um 14:56 Uhr in Bangkok gelandet ist (planmaessige Ankunft waere 15:30 Uhr gewesen). Nun denn, dann werden die beiden sich ein wenig in der Lounge der Bangkok Airways verweilen muessen, denn der Weiterflug nach Koh Samui ist erst um 19:10 Uhr. Aber dies wird halb so schlimm werden, denn in der Bangkok Airways Lounge bekommt man gratis Getraenke und kleine Snacks. Die Wartezeit werden sie schon gut ueberstehen.

Doch oh weh. Der Flug PG185 von Bangkok nach Koh Samui ging nicht puenktlich. Mit ueber einer Stunde Verspaetung sind Edith (Bild 1) und Klaerli (Bild 2) gesund, aber sehr muede, auf dem Flughafen von Koh Samui eingetroffen, wo sie von uns schon erwartet wurden. Die Fahrt ins Hotel dauerte grade mal 10 Minuten. Hunger hatten die beiden keinen mehr (wir hingegen schon). Wir sind dann noch eineinhalb Stuendchen gemuetlich auf der Terrasse zusammen gesessen und haben geplaudert. Dann war es aber hoechste Zeit, schlafen zu gehen.

Bild 1

Bild 2


Frischfleisch am Strand!

Noch sind Klaerli und Edith ein bisschen bleich (Bild 3). Aber dies wird sich bald aendern.

Bild 3


Die beiden Mami's geniessen es, an der Waerme zu sein. Sie spielen jeden Tag Zopf (sprich: sie lassen sich durchkneten). Danach werden sie auf die Sonnenliege gelegt, um aufzugehen. Bis zum Abend haben die Zoepfe dann eine gute Farbe .... Spass beiseite: sie geniessen es hier in vollen Zuegen. Es geht uns allen praechtig!

Aber auch das erfrischende Bad im Meer bereitet taeglich Freude (Bild 4).

Bild 4


Doch wer glaubt, dass wir jeden Abend schoen brav zu Hause bleiben, der irrt sich gewaltig. Es kommt auch vor, dass wir abends einen Ausflug in das pulsierende Chaweng unternehmen. Natuerlich mit dem "Huehnertaxi", womit auch sonst. Die Fahrt von der Choengmon Beach nach Chaweng hat allen Spass gemacht (Bild 5).

Bild 5


Wenn man schon in Chaweng ist, so kann man ja auch gleich dort zu abend essen. Zur Abwechslung mal keine Plastiktische und Plastikstuehle, sondern Holztische, Holzstuehle und weiss gedeckt (Bild 6 und Bild 7).

Bild 6

Bild 7


Das Nachtessen in einer Pizzeria in Chaweng hat allen gut gemundet (Bild 8 und Bild 9)! Ab und zu europaeisch Essen gehen ist nicht verboten

Bild 8

Bild 9


Tzja, so vergehen die Tage. Tagsueber faul am Strand und abends delikates Essen.

Ihr fragt Euch sicherlich, warum die beiden Damen auf Bild 10 so frech grinsen?

Bild 10


Nun, ganz einfach.

Klaerli und Edith wissen ganz genau, dass es nach dem festlichen Mal . . . (Bild 11 bis Bild 13)

Bild 11

Bild 12

Bild 13


. . . zuhause auf dem Balkon ein feines Bierchen gibt (Bild 14 bis Bild 15).

Bild 14

Bild 15


Die Abende auf dem Balkon waren jeweilen unterhaltsam und spannend. Spannend deshalb, weil wir von unserem Balkon aus die Leute beobachten konnten. Und unterhaltsam, weil wir ueber Gott und die Welt diskutieren konnten.

Tzja, so verging Tag um Tag. Langweilig wurde es niemandem.

Viel zu schnell sind die 6 Wochen voruebergezogen. Heute, 02.03.2012, heisst es bereits wieder Abschied nehmen. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergangen ist.

Punkt 18:00 Uhr waren Klaerli und Edith abfahrtsbereit (Bild 16).

Bild 16


Der immer froehliche und nette Chauffeur vom Choengmon Beach Hotel hat uns drei Damen in knapp 15 Minuten vom Hotel an den Flughafen gefahren (gratis). Warum nur die drei Damen, werdet Ihr fragen. Nun, Hampi ist natuerlich mit dem Scooter hingeduest. Dies, damit wir in Ruhe mit den beiden Mami's einchecken konnten und uns auch ohne Stress verabschieden konnten. Sak hat uns Drei am Flughafen ausgeladen und ist dann wieder zurueck zum Hotel gefahren.

Zuerst mussten wir uns allerdings ein wenig in Geduld ueben. Wir hatten zwar zwei Rollstuehle vorbestellt, doch als wir um 18:15 Uhr auf dem Flughafen von Koh Samui eingetroffen sind, waren die Angestellten noch "beschaeftigt" und hatten keine Zeit, sich mit Rollstuhl-Passagieren abzugeben. Zuerst warteten wir geduldig (Bild 17 und Bild 18).

Bild 17

Bild 18


Aber um 19:00 Uhr haben wir dann doch angefangen "auszurufen". Das Warten war uns an und fuer sich egal. Aber der Abflug war fuer 20:00 Uhr vorgesehen, also bereits in 1 Stunde. Und wir hatten noch immer nicht eingecheckt! Und wir wollten auf keinen Fall, dass man uns, wenn wir dann endlich einmal mit den beiden Mami's am Check-in Schalter angekommen sind, sagt, dass wir zu spaet seien und die Plaetze bereits anderweitig vergeben waeren. Also haben wir halt ein bisschen geschumpfen. Und siehe da, ploetzlich kam Bewegung in das Ganze und wir konnten einchecken. Aber wir mussten uns auch sogleich kurz und buendig von den Mami's verabschieden, denn ploetzlich hatten es die Flughafen-Angestellten sehr eilig. Im Eiltempo schoben die beiden Angestellten unsere Mami's in Richtung Abflughalle. Ein kurzer Stopp fuer ein Abschiedsfoto lag dann aber doch noch drin (Bild 19).

Bild 19


Natuerlich haben wir die beiden im Internet verfolgt. Der Bangkok Airways Flug PG806 mit unseren beiden Mami's drin ist um 20:05 Uhr von Koh Samui abgehoben und um 21:05 in Bangkok gelandet.

Am 03. Maerz um 00:04 Uhr hat der Swiss Flug LX181 den Flughafen von Bangkok verlassen. Edith und Klaerli werden mehr oder weniger puenklich in der Schweiz ankommen (03.03.12, 06:10 Uhr)

Auf Wiedersehen Mami's! Wir wuenschen Euch einen angenehmen Heimflug. Wir haben die 6 Wochen mit Euch zusammen genossen. Es war eine schoene Zeit! Kommt Ihr naechstes Jahr wieder? Uns wuerde es freuen!

 

 

Impressum
Rechtliches

Copyright Reiner