Reisebericht Thailand

21.02.2007

Roi-Et

Wat Nuea
Thailands groesster stehender Buddha
Beung Phlan Chai

Die Sehenswuerdigkeiten in Roi-Et konnten wir zu Fuss ansteuern. Roi-Et ist eine kleine, angenehme Stadt mit vielen freundlichen Menschen.

Wat Nuea

Wat Nuea, ein chinesischer Tempel, soll 1200 Jahre alt sein (Bild 1 bis Bild 3).

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Thailands groesster stehender Buddha

Diejenige Sehenswuerdigkeit, welche uns aber nach Roi-Et "gezogen" hat, ist Thailands groesster stehender Buddha (Bild 4 bis Bild 7). Er ist unglaubliche 59,2 Meter hoch und steht zusaetzlich noch auf einem 8,65 Meter hohen Sockel. Gesamthoehe also 67.85 Meter!

Bild 4

Bild 5

Bild 6


Da kommt man sich schon ein wenig mickrig vor, wenn man in der Naehe dieser gewaltigen Figur steht.

Bild 7

Beung Phlan Chai

Im Zentrum von Roi-Et befindet sich ein kuenstlich angelegter See, der Beung Phlan Chai (Bild 8). Man kann Pedalo's mieten, den Wasserfontaenen der Springbrunnen zuschauen, oder einfach auch nur am Ufer sitzen und die Ruhe geniessen.

Bild 8


In der Mitte des Sees ist ein schoener Park angelegt. Es hat unter anderem ein Sportplatz, ein Tempel, mehrere Schreine, eine Buddha-Statue, Kinderspielplatz und vieles mehr. Die Einheimischen treffen sich dort in der Mittagspause oder abends nach der Arbeit.

Wir verbrachten einige Zeit auf einem Baenkli im Park. Wir beobachteten, wie eine Mutter ihrer Tochter einen Vogel kaufte (Bild 9), dem die kleine dann die Freiheit schenken durfte - dies ist eine Tradition in Thailand und bringt Glueck.

Wir schauten Kindern zu, welche sich auf dem Spielplatz vergnuegten (Bild 10).

Diese Rutschbahn ist leider ohne "Kundschaft" geblieben (Bild 11).

Bild 9

Bild 10

Bild 11


Der Park bietet aber auch einiges fuer das Auge (Bild 12).

Ein grosser, stehender Buddha ueberwacht das Treiben im Park (Bild 13).

Waehrend der Fotograf auf Sujet-Suche war, wartete Gaby geduldig unter einem Baum im Schatten (Bild 14).

Bild 12

Bild 13

Bild 14

 

 

Impressum
Rechtliches

Copyright Reiner