Reisebericht Thailand

08.12.2006

Bangkok - Ayutthaya

Wat Phanan Choeng
Wat Phutthai Sawan
Wat Chaiwatthanaram

Bereits um 07:30 Uhr hiess es aufstehen. Nach dem Fruehstueck haben wir uns aus dem Nana Plaza Inn ausgecheckt und sind mit dem Taxi in Richtung Hualamphong Station (Hauptbahnhof) gefahren. Wir wollten mit dem 11:20 Uhr Zug (Ordinary Train) nach Ayutthaya fahren. Der Ticketkauf ging problemlos vor sich und wir konnten vor der Abfahrt in Ruhe noch etwas trinken und die Leute auf dem Bahnhof beobachten - dies war sehr lustig. Die knapp 2 Stunden Fahrt nach Ayutthaya waren sehr interessant. All die verschiedenen Leute im Zug, die Landschaft die vorbeizog und und und. Am Bahnhof von Ayutthaya warteten schon viele Tuk-Tuk-Fahrer auf die Neuankoemmlinge. Wir haben uns eines geschnappt und haben uns zum Hotel Sunrise Place fahren lassen. Dort angekommen, wollte uns der Tuk-Tuk-Fahrer natuerlich gleich noch eine Rundreise aufschwatzen. Aber wir haben dankend abgelehnt. Nachdem wir die Zimmerpreise noch etwas runtergehandelt hatten, haben wir fuer zwei Naechte gebucht. Wir haben das Gepaeck in die Zimmer geschmissen, uns (wie ueblich) kurz erfrischt und sind dann losgelaufen, um die Stadt Ayutthaya zu entdecken.

Ayutthaya

Ayutthaya war von 1350 bis 1767 die Hauptstadt von Siam (Thailand) und, wie man hoert, die beeindruckendste Stadt Asiens. 33 Koenige verschiedener Dynastien hatten in Ayutthaya geherrscht, bis es 1767 von den Burmesen fast dem Erdboden gleich gemacht wurde. Das heutige Ayutthaya hat ungefaehr 60'000 Einwohner und ist eine unauffaellige Provinzstadt, auf deren Gebiet sich noch zahlreiche Relikte der ruhmreichen Vergangenheit befinden. Der Ort liegt am Zusammenfluss der Fluesse Chao Phraya, Lopburi und Pa Sak und ist - aehnlich einer Insel - gaenzlich von Wasser umgeben. Die Lage zwischen den Fluessen war urspruenglich von strategischer Bedeutung gewesen, heute schafft sie im Abendlicht malerische Stimmungsbilder.

Hualamphong Station

Marina im Zug

Bahnhofstafel von Ayutthaya


Da Ayutthaya aehnlich wie eine Insel gaenzlich von Wasser umgeben ist, waren wir neugierig, wie die Stadt vom Wasser aus wirkt. Also haben wir uns zu einer Bootsfahrt mit einem Longtail-Boat entschieden.

Wat Phanan Choeng

warten aufs Boot

Longtail-Boat

Wat Phanan Choeng
wurde im Jahr 1324 errichtet

Wat Phutthai Sawan

 

Wat Chaiwatthanaram

Wat Phutthai Sawan
wurde 1353 errichtet

zuruecklaufen zum Boot

Wat Chaiwatthanaram
King Prasat Thong hat diesen Tempel anlaesslich des Sieges ueber Kambodscha bauen lassen

 

 

Impressum
Rechtliches

Copyright Reiner