Reisebericht Laos

15.03.2007

Pakse

Wat Luang

Wat Luang

In Pakse gibt es rund 20 Wat's. Der groesste und bedeutendste ist der Wat Luang (Bild 1 - Bild 3). Er liegt am Ufer des Se Done-Flusses. Die Pagode wurde im Jahr 1935 errichtet (Bild 1). In ihrem Inneren befinden sich Buddha-Figuren, die von schoenen Wandmalereien umgeben sind (Bild 2). In einem Stupa wird die Asche des 1959 verstorbenen mehrfachen Premierministers und Ministers in vielen Regierungen des Landes, Katay Don Sasorith, aufbewahrt (Bild 3).

Bild 1

Bild 2

Bild 3


Zu Fuss und mit wachsamen Augen unterwegs, faellt es einem nicht schwer, ein Sujet zum Fotografieren zu finden. Im Gegenteil. Man kann gar nicht mehr aufhoeren mit Knipsen. Seien es Kinder im Alltag (Bild 4) oder einfach Bilder, wie die Einheimischen leben (Bild 5 und Bild 6).

Bild 4

Bild 5

Bild 6


Wir fanden auch einen vietnamesischen Tempel. Dieser ist ebenfalls sehr idyllischen gelegen. An der Se-Done/Mekong-Muendung. Leider war der Tempel verschlossen, und so konnten wir ihn uns nur von aussen ansehen (Bild 7 und Bild 8).

Bild 7

Bild 8


Neben gut erhaltenen und gepflegten Gebaeude im franzoesischen Kolonialstil sieht man leider auch sehr viele Objekte, die einen neuen Anstrich oder gar eine Komplett-Renovation dringend noetig haetten. Zum Teil zerfallen die einst prachtvollen Gebaeude bereits (Bild 9) oder der Besitzer versucht noch zu retten, was zu retten ist und schreibt das Gebaeude zum Kauf aus (Bild 10).

Bild 9

Bild 10


Da sich auf dieser Bruecke keine zwei Auto's kreuzen koennen, regelt ein Blinklicht, welche Seite fahren darf. Da koennen wir nur sagen: "Wehe wenn sie losgelassen!" Zuerst sieht man in der Ferne ein Motorrad auf einem zukommen, dann ein zweites, und schwupps, ploetzlich wimmelt es nur so von Motorraedern, Velos und zum Schluss noch Autos (Bild 11 bis Bild 13).

Bild 11

Bild 12

Bild 13

 

 

Impressum
Rechtliches

Copyright Reiner