Reisebericht Laos

01.03.2007 Teil 1

Vientiane

That Luang
Patou Say

That Luang

That Luang ist das Wahrzeichen von Laos (Bild 1). Seit 1991 ziert er auch das Staatswappen. Der That Luang wurde im Jahre 1566 auf Geheiss des Koenigs Setthathirath als Chedi errichtet. Der gleiche Herrscher hatte 6 Jahre zuvor die Hauptstadt von Luang Prabang nach Vientiane verlegt und verschaffte der Stadt nun ein unvergleichliches religioeses Symbol. Seine heutige Form erhielt der That Luang nach einer (erneuten) Rekonstruktion in den Jahren 1931 - 1935.

Auch heute noch wacht Koenig Settathirath ueber "seinen Chedi" und zwar in Form einer bronzenen Statue vor dem Westtor der Anlage (Bild 2).

Bild 1

Bild 2

Patou Say

Nein, wir haben keinen Abstecher nach Paris gemacht! Auch Vientiane hat seinen L'Arc de Triomphe (Bild 3). Hier heisst er jedoch Patou Say. Errichtet wurde das Tor im Jahre 1962 - es ist Vientianes Siegestor. Aufgrund der turbulenten Geschichte Lao's wurde das Gebilde aber nie ganz vollendet. Mit seinen 4 Toren ist es dem Pariser Vorbild um das Doppelte ueberlegen. Die Zahlen 4 und 7 kommen in den Abmessungen des Bauwerks immer wieder vor. Die vier Saeulen messen 4 x 4 Meter, das Gesamtbauwerk ist 7 x 7 Meter hoch. Kleine Tuermchen und Skulpturen aus der indischen Mythologie schmuecken den Turm.

Bild 3


Nur gerade laecherliche 190 Treppenstufen fuehren hinauf auf die oberste Plattform, von der aus man einen herrlichen Ausblick auf Vientiane hat (Bild 4 und Bild 6). Die Seitentuermli sind in wunderschoenem Blau/Gold gehalten. Hier trifft man auch wieder auf die schon bekannten vier Gesichter (Bild 5).

Bild 4

Bild 5

Bild 6


Nicht nur wir, auch der kleine Bär war ganz begeistert von der Aussicht vom Patou Say (Bild 7).

Bild 7

 

 

Impressum
Rechtliches

Copyright © Reiner